Der folgende Artikel beinhaltet Auszüge aus einem Brief, den einige Francisceer zum Weihnachtsfest/Neuem Jahr erhalten, der auch für alle Empfänger des Nachrichtenblattes von Interesse ist.

Elisabeth Partheil geb. Pauli, Zerbst; Kurt Leetz, Coswig

Liebe Freundinnen und Freunde,

wiederum geht ein Jahr zu Ende, und mit dem Nachrichtenblatt des Fördervereins wollen wir uns noch einmal die Tage bzw. Stunden des letzten Francisceertreffens ins Gedächtnis rufen...

Da gerade der Begriff Geld fällt, muss ich Euch sagen, dass noch immer von einigen Mitschülern dem Förderverein ein finanzieller Beitrag fehlt. So ist es in Zukunft nicht mehr möglich, allen das Nachrichtenblatt und die Einladungen zukommen zu lassen. Die Spende, die bei der Festveranstaltung ins Körbchen getan wird, kommt nur der Stiftung und den damit verbundenen Ausgaben, wie z. B. Schülerunterstützungen, Chor und Sportbelange u. ä. zugute.

9

Nun zu uns, ich glaube für alle sprechen zu dürfen, dass es ein gelungenes Jubiläumsfest war, auch für diejenigen, die das Abitur nicht in Zerbst oder auch gar nicht abgelegt haben. Da wir ja nun alle älter werden, leider viel zu schnell, und wir im August unseren lieben Wolfgang Bergholz nach heimtückischer Krankheit verloren haben, würde ich doch vorschlagen - wer es einigermaßen einrichten kann - treffen wie uns jährlich zu den Schulfesttagen sonnabends nachmittags im Saal "von Rephuns-Garten" und abends in kleiner Runde....

top       zum Inhalt      weiter